Wer als Selbstständiger einen Kredit benötigt, hat es in der Regel nicht leicht. Den meisten Banken sind Kredite für Selbständige oder Freiberufler einfach zu risikoreich. Damit eine Bank einen Kreditantrag nicht sofort ablehnt, sollten selbstständige Antragsteller einiges beachten.

Eine Grundvoraussetzung ist natürlich die Bonität des Selbstständigen, die er bei der Beantragung auch belegen muss. Dafür ist es wichtig, keinen negativen Schufa-Eintrag zu haben und eine Kopie der letzten Bilanz bzw. Einnahme-Überschuss-Rechnung vorzulegen. Jede Bank braucht die Sicherheit, dass ein Kreditnehmer seine monatlichen Kreditraten auch bezahlen kann, aus diesem Grund benötigen sie Belege über ein regelmäßiges Einkommen. Dies gilt nicht nur bei Krediten für Selbständige, sondern auch für private Antragsteller. Wer hier ein alteingesessenes Unternehmen besitzt, ist gegenüber einem Existenzgründer sicherlich klar im Vorteil. Für Existenzgründer ist es unerlässlich, einen lückenlosen Businessplan vorzulegen, bei dessen Lesen die Bank direkt auf den ersten Seiten eine Erfolgschance erkennen kann. Dies ist vergleichbar, mit dem Lesen eines Buches, denn wenn man auf den ersten Seiten das Gefühl hat, dieses Buch ist langweilig, legt man es doch auch beiseite, anstatt es zu Ende zu lesen.

Auch wichtig ist es, direkt bei Antragstellung eine Aufstellung der monatlichen Fix-Kosten dabei zu haben, denn dann kann die Bank direkt gegenrechnen, wie viel Geld monatlich dem Selbstständigen zur Verfügung steht und ob es damit überhaupt möglich ist, einen Kredit über einen längeren Zeitraum zurückzuzahlen.

Wie bei allen anderen Krediten, so ist es auch bei Krediten für Selbständige zu empfehlen, einen Bankvergleich oder Kreditvergleich durchzuführen. Gerade wenn es um einen Kredit für einen Selbstständigen geht, neigen viele Banken dazu, diesen nur zu einem deutlich erhöhten Zinssatz anzubieten, vor allem wenn eine lange Laufzeit gewünscht wird.

Es macht dann schon einen enormen Unterschied, ob für eine Laufzeit von 60 Monaten 1% oder 5% Zinsen gezahlt werden müssen. Je nach Kreditsumme kommen da leicht Unterschiede von einigen Tausend Euro zusammen und niemand möchte doch mehr zahlen, als er eigentlich müsste.

Da der Mensch ein Gewohnheitstier ist, gehen die meisten auch zuerst zu ihrer Hausbank um einen Kredit zu beantragen. Wird der Kredit dann auch direkt bewilligt, neigen viele dazu, diesen dann auch sofort zu akzeptieren, ohne sich bei anderen Banken nach besseren Konditionen zu erkundigen. Dies kann einen dann aber leider teuer zu stehen kommen, wenn man für die gleiche Kreditsumme auch nur 1% weniger Zinsen hätte zahlen müssen.

LINKTIPP: Firmenrechtsschutzversicherung

Wie bekommt man als Firma am besten einen Kredit: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.

Loading...
Diese Seite bewerten

Schreibe einen Kommentar