Warum ein Vergleich von Bauzinsen nutzlos ist?

Bauzinsen vergleichen ist zwar prinzipiell möglich, aber für einen Laien fast unmöglich.

Denn die Bauzinsen für einen Baukredit sind bonitätsabhängig. Das heißt, dass die Bauzinsen sich nach der Bonität des Bauherren richten. Da nicht alle die gleiche Bonität erreichen, unterscheiden sich die Bauzinsen und jeder einzelne Kreditantrag wird separat bewertet und eingestuft. Auch wenn Banken mit günstigen Bauzinsen werben, erhalten die meisten Bauherren niemals die ausgewiesenen Bauzinsen aus der Werbung. Denn die niedrigen Bauzinsen aus der Werbung sind oft Lockangebote oder setzen eine wirklich erstklassische Bonität voraus. Erfahrungsgemäß erreichen nur etwas 2 bis 5 % aller Kreditanträge eine erstklassische Bonität.  Bauzinsen ändern sich ständig und sind nicht für jeden Bauherren gleich. Allein zwischen Angebot und einem Vertragsabschluss für ein Baudarlehen gelten die Bauzinsen tagesaktuell. Selbst bei einem aktuellen Angebot einer Baufinanzierung verändern sich die Bauzinsen am nächsten Tag. Somit ist ein realer Vergleich von günstigen Bauzinsen schwierig. Somit wird deutlich das ein Immobilienkauf langfristig geplant und gut kalkuliert sein sollte.

Warum sich Bauzinsen ständig ändern?

Hierfür gibt es drei Hauptgründe.

1. Die Leitzinsen bestimmen die Bauzinsen

Ein Hauptgrund ist die Höhe der Leitzinsen, welche von der EZB bestimmt werden. Die Banken leihen sich ihr Kapital von der EZB und Zahlen an die EZB Zinsen in Höhe des Leitzinses. Somit ist der Leitzins richtungsweisend für die Bauzinsen. Steigen die Leitzinsen, so steigen auch die Bauzinsen. Die EZB passt die Leitzinsen aller drei Monate an die Marktsituation an. Somit sind größere Schwankungen beim Bauzins nur aller 3 Monate zu erwarten.

2. Bauzinsen sind abhängig von der Bonität

Die Bank ermittelt die Bonität jedes einzelnen Kunden. Dabei bewerten die Banken die verschiedenen Kriterien der Bonität sehr unterschiedlich. Dadurch steht fest, dass die günstigste Bank nicht gleich die günstigsten Bauzinsen hat.

3. Die Banken kalkulieren die Zinsen für Baudarlehen selbst.

Je nachdem, wie viel Kapital die Bank für Bauvorhaben zur Verfügung stellen will oder kann, werden die Bauzinsen entsprechend angepasst. Ist das Budget für Baufinanzierungen ausgeschöpft, wird die Bank die Bauzinsen anheben und umgekehrt. Hier gilt das Prinzip Angebot und Nachfrage.

All diese Faktoren machen einen Vergleich der Bauzinsen fast unmöglich. Aus diesem Grund wird der Bauherr meist nie den günstigsten Anbieter finden. Aber die Chance einen günstigen Baukredit zu finden dagegen schon. Um ihnen eine Orientierung zu geben, veröffentlichen wir monatlich die durchschnittlichen Bauzinsen der 25 günstigsten Banken. Diese Bauzinsen können Sie sich bei http://richtige-finanzierung.de kostenlos downloaden.

Warum ein Vergleich von Bauzinsen nutzlos ist?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.

Loading...
Diese Seite bewerten